Durchschnittlich. Druchschnittlich. Durchschittlnich. Dchurschnittlich. Durchschnittlich. Dinittchlurschch. Dttchlurschniich. Dirchlschnttuich. Durchschnittlich. Dirccchsittlunhh. Dccuiitrntchlshh. Dccchhiilnsttruh. Durchschnittlich. Ganz und gar. Nicht durchschnittlich.

Neulich bin ich ganz unvermittelt gefragt worden, was meine Lieblingsfarbe sei. Noch vor einiger Zeit hätte ich ohne zu zögern gesagt, es sei gelb. Einige von euch, die sich an bisweilen knallgelb gefärbte Haare erinnern leuchtet das sicher sofort ein. Da es immer heißt, ich würde hier viel zu selten etwas persönliches schreiben teile ich Read More →

Die 7 war spät dran heute und Stefan fror auf dem Bahnsteig, bis sie endlich ankam. Dennoch stieg er langsam und entspannt ein, immerhin war bald Wochenende. Er suchte sich seinen Lieblingsplatz ganz am Ende des Wagens, wo die breite Bank vor der Rückbank stand. Ein Vorteil der alten Wagen ohne Durchgang: Die Rückwand. Wenn Read More →

Viele Freunde und Bekannte haben mich gefragt, wie es zu schaffen sei, praktisch heimlich und ohne großes Aufheben darum zu machen über zwanzig Kilo abzunehmen. Der Vorwurf, es gebe einen heimlichen Trick, ein Wundermittel, eine Transchel-Diät, wiegt ebenso schwer wie die Bewunderung und Anerkennung, die ich erfahren durfte. Dieser Artikel soll weder irgendjemanden von der Read More →

Wisst ihr, normalerweise kaufe ich ja nicht viel Musik. Und schonmal garnicht, wenn Tausende andere das gleiche Album kaufen. Genau aus dem Grund habe ich mich lange gesträubt, 21 von Adele zu kaufen. Ich habe Ende letzten Jahres zwei Tracks daraus gehört, neben dem unausweichlichen Rolling in the deep auch Turning tables. Obwohl letztgenannter Track Read More →